Einige Kameraden verabreden sich gelegentlich auch zu weiterführenden Touren.

Es ist schon erstaunlich wieviel in die Kajak so hineingeht. Zelt, Schlafsäcke und Isomatten. Kleidung für mehrere Wochen. Kochgeschrirr, Wasserkocher und Vorräte sowie mehrere Kocher.

So reist es sich mit einem Kajak viel angenehmer als mit dem Fahrrad, weil das Gewicht auf dem Wasser nicht so zu spüren ist. Unterwegs auch immer wieder tolle Kajakvereine oder andere. Dann wird es mit Küche, Tisch und Stuhl etwas mehr eine Luxustour. Viele Vereine haben auch Zimmer, also wenn es denn mal schlechteres Wetter ist kann man da auch ausweichen, sollte aber vorher reserviert werden.

Dabei treffen die Paddler sich auch gern mit den Radfahrern oder Wanderern, jeder wie er mag. Übenachtet wird in Hotels, Jugendherbergen oder im Zelt wenn es Wochenendfahrten sind.

Aber auch verabredete Tagestouren sind immer wieder lustig.

Details unter den nebenstehenden Links.